Aufrufe

seit 15.09.16

 

 


 

VW hat verstanden
Gerald Balser, 17. März 2023
Bildquelle: VW AG


Vor zwei Tagen, am 15. März 2023, feierte VW eine Weltpremiere. In Hamburg wurde via Internet der Elektro-Kleinwagen der Zukunft, der „VW ID.2all“, vorgestellt. Das stimmt nicht ganz.






Es ist laut Thomas Schäfer, CEO Marke Volkswagen, nur eine Studie mit der VW zeigt, wo die Marke hin will: nah am Kunden, Top-Technologie und mit tollem Design. „Wir machen Tempo bei der Transformation, um die E-Mobilität in die Breite zu bringen.“ Dafür lässt sich VW noch viel Zeit, denn die endgültige Serienversion des ID.2all stellt VW erst 2025 für den europäischen Markt vor, Auslieferung wahrscheinlich nicht vor 2026. Die Geduld der VW-Kunden wird mit einem Versprechen versüßt: ein Einstiegspreis von unter 25.000 Euro. 


Die Nennung der drei Ziele kommt mir wie ein Eingeständnis vor, denn mit den aktuellen E-Autos hat VW eher am Kunden vorbei entwickelt, die aktuelle Technologie ist leider nicht Top und das Design eher fad. 


Andreas Mindt ganz rechts

Da kommt mit Andreas Mindt ein neuer Chef-Designer zu rechten Zeit. Er soll die Erfolgsgeschichte der Kompaktwagen von VW in das Zeitalter der Elektromobilität fortschreiben. Bei der Namensgebung hat VW den erfolgreichen Weg leider bereits verlassen und ist zurück gefallen in die Zeit des Käfers. Der hieß eigentlich „VW 1300“. Bei den Kunden kam der technisch trockene Name nicht an. Sie gaben ihm einen Spitznamen. Dann gab es noch eine Limousine bzw. einen Variant namens „VW 1600“ (Wurde einfach nur Variant genannt. Die Limousine war ohne Bedeutung.) und den legendären „VW 412“ (Nasenbär). 


Werden mittelfristig, mit dem Auslauf des Verbrenners, die so erfolgreichen Namen Golf, Polo, Passat, usw. tatsächlich ohne Not vom Markt verschwinden? Unvorstellbar.


Bei der Aufzählung der technischen Daten des neuen ID.2all kommt VW direkt ins Schwärmen: Frontantrieb, bis zu 450 km Reichweite, innovative Technik-Features wie Travel Assist, IQ.LIGHT oder E-Routenplaner und eine neue Volkswagen Designsprache. Die Serienversion wird auf der sogenannten „MEB Entry“ Plattform basieren und ist eines von zehn neuen E-Modellen, die VW bis 2026 auf den Markt bringt.


Imelda Labbé, Markenvorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales: „Wir überführen die typischen VW-Tugenden in die neue Welt der Mobilität: Top-Qualität und Verarbeitung, überzeugende Software und digitale Dienste mit echtem Mehrwert. Dabei immer im Fokus: Die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden


Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

 

 



 


 


AMD

AUTOMOBILMARKT

DEUTSCHLAND

www.automobilmarktdeutschland.de



Inhaber und Autor 

Dipl. Oec. GERALD BALSER


 

 St. Pete, FL.

Oktober 2016

 

 

Über 

1.530.000

Aufrufe!!!



ACHTUNG!!!

Neue Gliederung. Noch Informativer, noch aktueller.


 


VW-Mitarbeiter 

 

Gerald Balser 

IAA Frankfurt 1973


 Zentrale Marketingplanung

Wolfsburg 1974

 

 


 

AUTOMOBILMARKT-NEWS



 

  








 


In EU ab 2035 kein Verkauf von Diesel und Benziner

Der Volkswagen Konzern und Enel X Way haben den Start ihres Joint Ventures "Ewiva" bekannt gegeben. Ziel des Gemeinschafts-Unternehmens ist es, durch den Aufbau eines verlässlichen und flächendeckenden High Power Charging (HPC)-Netzes die Etablierung der Elektromobilität in ganz Italien zu beschleunigen.



 

Showcar ID.5 GTX “Xcite”

VW-Azubis zeigen, wie man emotionale E-Autos designt.




8. Juni 2024

 


 

22. Februar 2024

 50 Jahre VW Golf

 




21. Februar 2024

 



 

10. Januar 2024

VW ID. - Voll daneben!



 7. Januar 2024

 



 

19. Dezember 2023






1. Dezember 2023

ID.3 anstatt Golf! Wie kann man nur?

 


 

    5. Oktober 2023

  Wasserstoff - die

     mobile Zukunft?




8.September 2023


Bloß kein E-Auto!




6. September 2023


Built Your Dream




2. September 2023


VW Passat und VW ID.7 – Die neue Mitte?





 

18. Juni 2023

 




      29. April 2023




 


     18. April 2023 

 

 




      8. April 2023

 

 



   30. März 2023 

1,5°: Was ist das?




   17. März 2023

VW hat verstanden





  17. Februar 2023 

 




    5. Februar 2023

 

 





   4. Februar 2023

   Aus für das 

     E-Auto?





   30. Januar 2023 

 

 




   21. Januar 2023

 Die Angst vor dem     Laden 

 

 




  20. Januar 2023

  E-Autos aus China

 

 




  15. Januar 2023

  Nachruf Prof. Hahn

 

 

 




   5. Januar 2023

    Quo vadis VW?





 

13. Dezember 2022
Der neue ID.3 steht in den Startlöchern

 
















 

 

 


 

 

 
























 





 











 

:                        :                                         

 



 






 

 

 

 

 

 

 

































 

 

 

 

 

 

 

Sichtbar: Auf allen Seiten                          

 

 

Sichtbar: Auf dieser Seite                          

 

 

Sichtbarer Text: Auf allen Seiten                          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sichtbar: Auf allen Seiten                          

 

 

Sichtbar: Auf dieser Seite                          

 

 

Sichtbarer Text: Auf allen Seiten                          

 

 

Sichtbarer Text: Auf dieser Seite               

 

Sichtbarer Text: Auf dieser Seite               

 

 





 



  













 















 

 

 

 

 

 

 

Sichtbar: Auf allen Seiten                          

 

 

Sichtbar: Auf dieser Seite                          

 

 

Sichtbarer Text: Auf allen Seiten                          

 

 

Sichtbarer Text: Auf dieser Seite               

 





























 













 




 

















 



 



 



 

















 












 



 



 











 







 


 

 

















 

 



 


 




















 

 


 


 














 

















 



















E-Mail
Anruf
Infos